" weg van kunst " - hanseaten-soest.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

" weg van kunst "

Unsere Aktionen 2003 - 2016 > Aktionen 2012


" weg van kunst "

" 1000 Besucher in zwei Tagen, dass ist eine tolles Ergebnis, und ich bin hoch zufrieden mit den positiven Reaktionen der Bürger aus Kampen, die sich meine Bilder angesehen haben,“ resumierte Brigitte Loeper, die jetzt an der Aktion „Wege zur Kunst“   in Soests niederländischer Partnerstadt Kampen teilgenommen hatte. Diese andere Art Kunst zu präsentieren hat in der Hansestadt  an der Ijssel schon Tradition. Seit 10 Jahren öffnen Privatpersonen ihre Häuser, um Künstlern mit ihren Arbeiten eine andere Ausstellungsplattformen zu bieten. In diesem Jahr beteiligten sich fast 30 Hausbesitzer  an diesem Kunstweg, und die Besucher konnten bei ihrer Besichtigungstour durch die Stadt ein vielfältiges Angebot in Augenschein nehmen.

Petra Menke-Koerner von der Hanseatischen Gesellschaft Soest (HGS) hatte diese Kontakte vermittelt und freute sich mit den Kollegen des Arbeitskreises Städepartnerschaft in Kampen, über diese Aktion auch für die Soester Künstlerin. Vor allem die gelungenen Kompositionen der Farben, die Brigitte Loeper in ihren Arbeiten zeigte, kam bei den Niederländern gut an.  
Im vergangenen Jahr hatte bereits der Soester Künstler Fritz Risken an dieser Aktion teilgenommen.  


Die Soester Künstlerin Brigitte Loeper (l.), die in diesem Jahr erstmals an der Aktion „Wege zur Kunst“ in der Soests Partnerstadt Kampen teilnahm, freute sich über die Gespräche und  das rege Interesse der niederländischen Besucher an ihrer Kunst.


Künstlerkollegen unter sich: Brigitte Loeper und Fritz Risken, der im letzten Jahr  an der Ausstellungsaktion in Kampen teilgenommen hatte.


Fotos: Okke Pol

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü