Rückblick Bangor 2013 - hanseaten-soest.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Rückblick Bangor 2013

Unsere Aktionen 2003 - 2016 > Aktionen 2013


40 Years
Town Twinning
Bangor - Soest


Eine Reise der Hanseatischen Gesellschaft Soest nach Wales

Vor fast genau  40 Jahren wurde im Penrhyn Castle  in der walisischen Partnerstadt die Partnerschaftsurkunde zwischen den Städten Soest und Bangor unterzeichnet. Die damaligen Bürgermeister Jean Christie auf der walisischen  Seite und Soests Bürgermeister Walter Klemann wollten durch die Verschwisterung der beiden Städte auch ein Zeichen für Frieden, Versöhnung, Verständnis und gegenseitigen Respekt zwischen dem britischen und dem deutschen Volk setzen.


Zwischenstop Rotterdam

 


Chester

 


Rundfahrt Insel Anglesey

 


Feierlichkeiten

 


Petra Menke-Koerner, Vorsitzende der HGS, zeigte sich besonders erfreut,  dass Dagny Meyer  aus Soest und Derek Hainge aus Bangor als Zeitzeugen von 1973 jetzt im Penrhyn Castle anwesend waren. Sie dankte in ihrer Ansprache auch allen Teilnehmern, die seit vielen Jahren diese Begegnungen auf beiden Seiten unterstützen:  Vor  allem den anwesenden Lehrern, die den Schüleraustausch zwischen dem Conrad von Soest Gymnasium und der Upper Friars School sowie dem David Hughes College in Bangor organisiert haben. Als Gastgeschenk überreichte sie eine Fotocollage, die die vielen Begegnungen und Austausche der letzten 40 Jahre  dokumentierten.


Dass dieses Ziel erreicht wurde, zeigte jetzt die Anwesenheit von annähernd 80  Personen aus Soest und Bangor, die dieses Ereignis gemeinsam im ehrwürdigen Schloss von Lord Penrhyn  feierten. Die 50-köpfige Soester Gruppe setzte sich aus einer Reisegruppe der Hanseatischen Gesellschaft Soest (HGS) unter der Leitung von Petra Menke-Koerner und Hans Maaß sowie  einer kleinen Delegation um Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer  zusammen.

In den  Ansprachen  durch die  Bürgermeister Douglas Madge aus Bangor und Eckhard Ruthemeyer aus Soest wurde immer wieder verdeutlicht, wie wichtig diese ursprünglichen Zielsetzungen auch heute noch seien, gerade angesichts der immer noch stattfindenden kriegerischen Auseinandersetzungen in der ganzen Welt. Umso mehr sei die Jugend gefordert, solche Partnerschaftsideen weiter zu tragen, um so zu Frieden und Verständnis beizutragen.
Um dieses Ansinnen zu unterstützen, unterzeichneten beide eine Charta, die den Bestand der städtepartnerschaftlichen Beziehung auch für die Zukunft sichern soll. Dr. Ruthemeyer überreichte als Gastgeschenk  ein Bild der Schülerin  Karolina Glaser vom Aldegrever Gymnasium in Soest mit dem Titel: „Riesenrad und Riesentrubel von der Riesenkirmes“.



Snowdonia Railway

 


Portmeirion

 


Porthmadog

 


Farewell Party

 


York

 


Mittlerweile sind alle wieder wohlbehalten in der Börde angekommen und die  Mitreisenden der Reisegruppe der HGS zeigten sich tief beeindruckt von der Gastfreundschaft der Waliser. Der einwöchige Aufenthalt brachte ihnen auch Land und Leute näher, wurden doch Plätze wie die italienische Stadt Portmeirion besichtigt, die Insel Anglesey umrundet oder der höchste Berg von Wales, der Snowdon besucht. Natürlich durften Abstecher nach Chester und York nicht fehlen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü