Weihnachtsmarkt 2013 - hanseaten-soest.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Weihnachtsmarkt 2013

Unsere Aktionen 2003 - 2016 > Aktionen 2013


Weihnachtsmarkt 2013


Im Wechsel präsentierten vier Partnerstädte von Soest ihre Heimat in Bild, Wort und mit
kulinarischen Kostbarkeiten während des Soester Weihnachtsmarktes


Bangor / Nordwales


Zum 40-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläum zwischen Bangor in Nordwales und Soest war eine Delegation, bestehend aus June und Keith Marshall, Derek Hainge, Les Day und Evelyn Butler,  vom 25. Nov. bis zum 1. Dez. im Stand der Hanseatischen Gesellschaft Soest auf dem Soester Marktplatz eingezogen.
Mit Spezialitäten stellten die Waliser ihre Stadt und ihre Region vor. Im Gepäck hatten sie u.a. handgemachte walisische Produkte, Weihnachtstassen - gefüllt mit Süßigkeiten, Lemon Curd, eine beliebte Zitronencreme, walisischen Whisky, Teesorten, Teekannenwärmer, Meerrettichsoße und vieles mehr. Ganz speziell boten die Waliser ihre hausgemachten walisischen Drachenplätzchen als Weihnachtsgruß an.
Natürlich gab es auch Prospektmaterial über Bangor und die Region, so dass man sich ausführlich über die walisische Partnerstadt, die  an der Menai-Straight liegt, informieren konnte.
Die Teilnehmer aus Bangor waren für viele Soester alte Bekannte, haben sie doch jahrelang bei den Austauschprojekten oder den Schülerbegegnungen zwischen dem Conrad von Soest Gymnasium, der Upper Friars School und dem David Hughes College mitgewirkt.
Die Teilnehmer aus Wales waren z. T. bei den Familien Heide Antczak und Dagny Meyer privat untergebracht.



Strzelce Opolskie / Polen


Der Stand war noch nicht geöffnet und eingerichtet, da wurden  bereits der ersten schlesischen Mohnkuchen verkauft. Als zweite  Partnerstadt war die polnische Stadt Strzelce Opolskie  vom 02. - 08.12.2013  im Stand der Hanseatischen Gesellschaft Soest auf dem Markt. Die schlesische Partnerstadt wurde präsentiert durch Lidia Dawid, zuständig für die Städtepartnerschaften und internationalen Kontakte im Rathaus von Groß Strehlitz, sowie Jerzy Borowski und Magdalena Galka von der Verwaltung und Carol Mutz, der ja vielen Soestern als der Jäger  von Groß Strehlitz bekannt ist.
Neben dem handgearbeiteten schlesischen Weihnachtsschmuck, weihnachtlichem Kunstwerk aus Keramik und Salzteig, wurden original schlesische  Leckereien  und schlesisches Weihnachtsgebäck   angeboten. Natürlich durfte der bekannte und für die schlesische Backkunst berühmte  Mohnkuchen im Angebot nicht fehlen.
Eine Nachlieferung von 120 Mohnkuchen,  die extra im Reisebus von Strzelce nach Soest angefordert worden war, wurde innerhalb von nur 25 Minuten verkauft. Durch die Presse über die Nachlieferung informiert, stand bereits vor der Öffnung um 11:00 Uhr eine Schlange von Menschen bis zur Mitte des Marktplatzes für den Mohnkuchen an.
Die Gäste aus der Partnerstadt  wurden wie immer von Mitgliedern der Hanseatischen Gesellschaft betreut und privat bei den Familien  Sanke, Nierebinski und Oberhoff untergebracht.



Herzberg / Brandenburg


Vom 09. - 15.12.2013 war eine Delegation aus Herzberg in der westfälischen Partnerstadt Soest im Stand der Hanseatischen Gesellschaft Soest anzutreffen. Kulturamtsleiterin Karin Jage und Gewerbevereinschef Frank Zinnow, die am Sonntag mit vielen regionalen  Produkten in Richtung Soest gestartet waren, präsentierten Herzberg  und die Region in der heimlichen Hauptstadt Westfalens.
Bereits am ersten Tag wurde der Herzberger Stand  von Soestern und den vielen Bustouristen, die alljährlich zum Soester Weihnachtsmarkt kommen, belagert. Und auch Soests Bürgermeister, Dr. Eckhard Ruthemeyer, ließ es sich nicht nehmen, Karin Jage und Frank Zinnow in Soest willkommen zu heißen.
Bereits seit 2001 nimmt die Stadt Herzberg auf Einladung der HGS am Soester Weihnachtsmarkt teil. Karin Jage,die von Anfang an dabei war, ist  daher für viele keine Unbekannte mehr in der Kreisstadt.
Am Mittwoch  wurden sie dann von Sieglinde Klee und Julia Matzmohr abgelöst, die den Stand bis einschließlich Sonntag betreuten. Auch Bürgermeister Michael Oecknigk stattete dem Soester Weihnachtsmarkt einen kurzen Besuch ab.
Die Angebotspalette erstreckte sich von  regionalen Produkten wie verschiedene Gurkensorten aus dem Spreewald, Leinöl, Sanddornprodukte, Honig, Meerrettich, bis hin zu  wunderschönen Holzarbeiten aus  den  Elsterwerkstätten.
Die Herzberger Delegation war wieder privat bei den befreundeten Familien Ehlers und Meyer-Dietrich untergebracht.



Kampen / Niederlande


Genauso begehrt wie der schlesische Mohnkuchen war für viele Soester der Kamper Slof. Kaum hatten die Gäste aus Herzberg den Stand der Hanseatischen Gesellschaft Soest auf dem Weihnachtsmarkt am Sonntagabend auf dem Marktplatz verlassen, fragten schon die ersten Soester am Stand nach und wollten wissen, ab wie viel Uhr sie diesen, nur für Kampen typischen Kuchen, am Montag erwerben könnten.
Vom 16. bis zum 22. Dezember waren im Wechsel, Janny und Harry Veltman, Bea und Frank Lichtendahl sowie Okke Pol und Teun de Man als Standbesetzung aus der niederländischen Partnerstadt auf dem  Soester Weihnachtsmarkt anzutreffen. Sie läuteten damit auch die „letzte Runde“ im Reigen der vier Partnerstädte ein, die den Weihnachtsmarkt in Soest in diesem Jahr wieder bereichert hatten.
Mit Eierlikör, Pfeffernüssen -  mit und ohne Schokolade -, Kamper Koggenbitter, Bankettstaf, ein Marzipangebäck, welches für die Weihnachtszeit in den Niederlanden üblich ist, Honig und Marmeladen und in diesem Jahr auch Hagelslag, für Hollandkenner der leckere Schokoladenstreusel, sowie vielen touristischen  Informationen über die alte Hansestadt an der IJssel und aus der Region Overijssel präsentierten sie ihre Region.
Betreut wurden die Gäste aus der Partnerstadt Kampen durch Carla und Wilfried Bökenbrink sowie  Petra Menke-Koerner und Hans Maaß von der Hanseatischen Gesellschaft Soest.

An dieser Stelle möchte sich der Vorstand bei allen Helfern herzlich bedanken: Beim Auf- und Abbau: Hans Maaß und Werner Meilwes, Carla und Wilfried Bökenbrink.

Bei den Standdiensten, um unseren Gästen eine Mittagspause zu verschaffen: Ulrike Böhmer-Risse, Heidrun Thiemann, Sigfrid Gravemeyer, Barbara Steuer, Carla und Wilfried Bökenbrink, Wolfgang und Ingrid Ehlers, Renate Gerarts, Helga Moldenhauer, Sigrid Panis,  Ilse Karrie und Anni Saegerman.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü