Weihnachtsmarkt 2019 - hanseaten-soest.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Weihnachtsmarkt 2019

Aktuelles


Weihnachtsmarkt 2019
  


Sárospatak
 

 

     
Krisztian Jakab bot wieder beim Weihnachtsmarkt neben den typischen regionalen Keramikarbeiten aus Sárospatak auch Weine, Bio-Honig sowie Marmelade der Tokajer Region an. Natürlich durfte der weltbekannte Palinka sowie die allseits beliebte ungarische Salami, in verschiedenen Variationen, nicht fehlen. Eine Besonderheit war wieder „Túró-Rudi“, ein echte ungarische Schokoladenspezialität, die 2005 auf der Anuga mit dem Innovationspreis „Taste 05“ ausgezeichnet wurde.
    


Strzelce Opolskie

 

       
Das Team um Lidia Dawid, zuständig für die internationalen Kontakte im Rathaus vom Strzelce Opolskie, Monika Sprancel und Pawel Gumienny, bot neben dem handgearbeiteten schlesischen Weihnachtsschmuck auch Arbeiten aus der Behindertenwerkstatt in Strzelce sowie  original schlesische Leckereien und schlesisches Weihnachtsgebäck   an. Ein „Renner“ war natürlich der bekannte und für die schlesische Backkunst berühmte Mohnkuchen, der im Angebot nicht fehlen durfte. Darüber hinaus gab es noch handgemachten Weihnachtsschmuck aus Salzteig im Stand der HGS.
      


Herzberg

 

       
Karin Jage, Chefin des Kulturamtes in Herzberg und Frank Zinnow hatten jede Menge Spezialitäten aus der Elsterregion in den Soeststand mitgebracht. Die Angebotspallette der Herzberger bestand aus Honig und Honigprodukten, Geschenkartikel der Förderschule aus den Elsterwerkstätten. In den Elsterwerkstätten wird es behinderten Menschen ermöglicht, je nach Grad ihrer Behinderung am Arbeitsleben teilzunehmen. Und auch die Leseratten kamen nicht zu kurz, wurden sie doch mit ausreichend heimatkundlicher Literatur und Kinderbüchern versorgt.
    




Kampen ( NL )

 

    
Die letzte Runde auf dem Soester Weihnachtsmarkt läutete die niederländische Delegation aus Kampen ein:

Die Angebotspalette reichte von Eierlikör, Kamper Koggenbitter, holländischer Käse, Bankettstaf - ein Marzipangebäck, welches für die Weihnachtszeit in den Niederlanden üblich ist, bis hin zum Hagelslag, für Hollandkenner, der leckere Schokoladenstreusel, der in den Niederlanden unbedingt auf jeden Frühstückstisch gehört. Ein Renner war wieder einmal der Kamper Slof, der schon von vielen Soester erwartet wurde.

Mit vielen touristischen Informationen über die alte Hansestadt an der IJssel und aus der Region Overijssel konnte jeder seinen Wissensdurst über die Region stillen.
Die erste Staffel der Standbesetzung bestand aus Janny und Harry Veltman. Gerade Harry Veltman ist vielen Soestern seit über 30 Jahren ein bekanntes Gesicht, war er doch als damaliger Beigeordneter der Stadt Kampen bei der offiziellen Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden 1992 dabei und ist seitdem – auch wenn nicht mehr in offizieller Mission - ein regelmäßiger Gast in der Bördestadt!
Den letzten Part hatten Ria und Teun de Man, die dann auch am letzten Tag des Soester Weihnachtsmarktes am Sonntagabend einen ausverkauften Stand präsentieren konnten.

Insgesamt waren alle Gäste aus den anwesenden Soester Partnerstädten während ihrer Aufenthalte im Stand der Hanseatischen Gesellschaft Soest sehr zufrieden. Durch die vielen geführten Gespräche in und am Stand, hatten sie auch das Gefühl, dass solche Gedankenaustausche zur Vertiefung zwischen den Bürgerinnen und Bürgern der Partnerstädte beitragen.  Eine Angelegenheit, die auch in Zukunft unterstützt werden sollte
      

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü